*
Die Farbe des Haares
31.08.2006 17:21 (5508 x gelesen)

Die Farbe des Haares

Die individuelle Haarfarbe eines Menschen wird durch den Melanin-Gehalt des Haares bestimmt. Das Melanin wird in Zellen produziert, die sich unter anderem an den Haarfollikeln befinden. Diese Zellen verwandeln körpereigene Aminosäuren in farbige Pigmente, die als Melanin bezeichnet werden.



Man unterscheidet grundsätzlich zwei verschiedene Typen von Melanin, die für die unterschiedlichen farblichen Varianten des menschlichen Haares verantwortlich sind.

1. Das Eu-Melanin ist das Schwarz-Braun-Pigment. Dieses Melanin entscheidet hauptsächlich über die Farbtiefe des Haares. Es kommt in schwarzem und braunem Haar in klar erkennbaren Körnchen vor.

2. Das Phaeo-Melanin ist das Rot-Pigment. Dieses Melanin ist für rote, blonde und hellblonde Haare verantwortlich. In seiner Struktur ist es sehr viel kleiner und feiner als das Eu-Melanin.

Durch das Mischungsverhältnis der beiden Melanin-Typen entstehen die unterschiedlichen Haarfarben.

Rotes Haar enthält wenig Eu-Melanin und sehr viel Phaeo-Melanin.

Blondes Haar hat ebenfalls wenig Eu-Melanin, aber viel Phaeo-Melanin.

Dunkles Haar enthält dagegen viel Eu-Melanin und wenig Phaeo-Melanin.

Graues Haar entsteht mit zunehmenden Alter, wenn die Produktion von Melanin nachlässt. In diesem Prozess wird das Melanin zunehmend durch die Einlagerung von Luftbläschen in den Haarschaft ersetzt.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail